Bist du dir unsicher, wie du gut vor einem Publikum präsentieren und welche Hilfsmittel du dafür verwenden kannst?

Wir geben deiner Unsicherheit Sicherheit!

In unserem heutigen Blog-Post möchten wir Dir zeigen, welche Präsentationstechniken Du anwenden kannst, um dein Publikum einzufangen und die Aufmerksamkeit für Dich zu gewinnen!

Präsentationen bedeuten für jeden von uns vor einem Publikum die eigene Person zu repräsentieren und Wissen gekonnt zu vermitteln. Das ist aber nicht immer leicht, vor allem, wenn Dir keine Ideen oder Hilfsmittel für die Präsentation einfallen und dann die Unsicherheit in jedem von uns entflammt.

Wir zeigen Dir drei Techniken, welche Dir als Orientierung und als Leitfaden für deine Präsentation dienen sollen:

 

  1. Whiteboard

Mit Hilfe der Verwendung eines Whiteboards während deiner Präsentation, kannst vor allem bei einer Präsentation innerhalb kleiner Gruppen die Aufmerksamkeit schnell gewinnen. Hierdurch können alle Teilnehmer ihre Ideen äußern und Du kannst diese mit Hilfe der Interaktionsmöglichkeiten auf dem Whiteboard sammeln  und somit Schritt für Schritt deinen Plan verfolgen. Die Interaktion mit den Teilnehmern bietet Raum für eine gewisse Spontanität in deiner Präsentation, da Teilnehmer individuell und individuell auf deine Reize eingehen können. Das kann zu einem deutlichen Erkenntnisgewinn führen!

 

  1. Freie Rede

Eine Freie Rede ist besonders angenehm für das Publikum, da dies sehr organisiert und strukturiert wirkt. Eine Freie Rede ist aber nur dann möglich, wenn die Zusammenhänge der Themengebiete, die Du erzählen willst, nah beieinander liegen und verknüpfbar sind. Zudem sollte die Präsentation nicht länger als 20 Minuten andauern, da sonst die Aufmerksamkeit des Publikums verloren gehen kann (Fachbeiträge und Ähnliches natürlich davon ausgeschlossen). Eine Freie Rede hat ebenfalls den Vorteil, dass Du deinem Publikum die Thematik anhand einer Geschichte erzählen kannst, was Dich als Protagonist wesentlich interessanter und spannender fürs Zuhören macht!

 

  1. PowerPoint

Jedem von uns ist mit Sicherheit die Präsentationstechnik des Powerpoints bekannt. Grafiken, Bilder oder auch andere Beispiele können hierdurch gekonnt in Szene gesetzt und vom Design her ausgeschmückt werden. Hierdurch bietet sich ein sogenannter Medien-Mix, also die Mischung aus Bild, Ton und Text, was die Präsentation sehr anschaulich für den Zuhörer machen kann. Falls Du eine längere Präsentation geplant hast, welche eventuell 1 Stunde lang geht, ist Powerpoint eine gute Alternative, da hier Zusammenhänge detailliert dargestellt werden können. Hier sei aber Vorsicht geboten: Überrenne deinen Zuhörer nicht mit zu vielen Informationen, Texten, oder Bildern, sonst verlierst du die Aufmerksamkeit wieder ganz schnell! Wie Du eine gute PowerPoint Präsentation machen kannst, kannst Du in unserem Blog-Beitrag hier nachlesen.

 

Hast du schon Blut geleckt? Probiere doch einfach die 14 tägige kostenlose und unverbindliche Mitgliedschaft von www.rhetorican.de aus oder buche Dir ein Coaching bei uns, welches über einen Bildungsgutschein von der Bundesagentur für Arbeit (auch: AVGS-Gutschein oder AZAV-Gutschein genannt), zu 100% staatlich gefördert wird.

Newsletter Anmeldung

Erhalte wertvolle News & Tipps per Email

submit popup icon

Vielen Dank für Dein Interesse.

Du bist jetzt zum Newsletter angemeldet!

book icon 14 Tage unverbindlich & kostenlos testen!

Unsere Partner

AZAV akkreditiert

socialcert icon

Vielleicht kennt ihr uns von:

zeitjung icon regio tv icon consulting meurer icon tfu icon startup bw icon